Kurzbeschreibung

Aufgrund der höheren Anforderungen bei Kontrolle und Beweissicherung im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ist es ratsam, den eigenen Baumbestand in einem Kataster zu verwalten. Betriebswirtschaftliche Erwägungen und Maßnahmenabwicklung machen heute eine digitale Vorhaltung des Baumbestandes sinnvoll.

Ziele des Lehrgangs

Ziel der Veranstaltung ist es, verschiedene Konzepte für Funktion, Arbeitsweisen und Aufbau von Baumkatastern aufzuzeigen. Ob Einzelbaum oder Gehölzbestand in der freien Landschaft, verschiedene Funktion und Bestandssituation erfordern unterschiedliche Ansätze. Dabei werden verschiedene Wege von der Ersterfassung oder Aufarbeitung und Übernahme bestehender analoger Daten zum Handling mit digitalen Systemen beschrieben.

Inhalte

  • Anforderungen an ein Baumkataster
  • Funktionen von Baumbeständen
  • Einbindung des Katasters in digitale Verwaltungsstruktur
  • Einwandfreie Identifizierung der einzelnen Bäume (Ortsbezug durch GPS/Luftbild, Chip oder Plakette)
  • Feld-PC, Handheld, PDA
  • Individuelle Systeme basierend auf vorhandenen Programmen
  • Gängige Baumkatasterprogramme
  • Zeitaufwand für Ersterfassung und Regelbetrieb (Kontrolle, Datenverarbeitung)
  • Kostenaufwand verschiedener Systeme
  • Wertermittlung, Datenbereitstellung für Ausschreibung
  • Perspektiven im Katasterwesen (Webserver, Online-Erfassung)

Dauer

1 Tag, ca. 8 Stunden

Kosten

175,00 € / Teilnehmer incl. Getränke, Mittagsverpflegung und Seminarunterlagen

Termine und Buchung

Anmeldeschluss zwei Wochen vor Kursbeginn

Die aktuellen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie hier aufgeführt.

 

 

Buchungsübersicht

No upcoming events

Faltblatt Baumkontrolleur

Faltblatt Baumkontrolle