Kursbeschreibung

Baumpilze sind in einem Baumbestand allgegenwärtig. Sie verursachen an den befallenen Bäumen häufig Probleme bezüglich der Verkehrssicherheit. Bei der Regelkontrolle von Bäumen und mehr noch bei Eingehenden Untersuchungen ist man häufig in der Situation Pilze bestimmen zu müssen, deren Schadwirkung abzuschätzen und eine Prognose für die weitere Entwicklung des befallenen Baumes zu machen. In dem Spezialseminar Pilze bei der Baumkontrolle werden Kenntnisse vermittelt, die Ihnen helfen eine mögliche Gefährdung durch einen mit Pilzen infizierten Baum realistische einzuschätzen und fachlich richtige Entscheidungen zu treffen.

Ziele der Veranstaltung

Ziel des Seminars ist es, die wesentlichen holzzersetzenden Pilze in den unterschiedlichen Entwicklungsstadien und die durch Pilze verursachten Schäden, auf den Baum zu erkennen und geeignete baumpflegerische Maßnahmen zu benennen.

Ein Schwerpunkt ist die Erkennung von holzzersetzenden Pilzen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien.

Zielgruppe

  • Baumpfleger, Baumkontrolleure, Interessierte

Ablauf

  • 1. Tag Theorie
  • 2. Tag Exkursionen

Seminarinhalte

  • Biologie der holzzersetzenden Pilzen
  • häufige vorkommende Schadpilze
  • Schadbilder der holzzersetzenden Pilze
  • neu auftretende Schadpilze (Klimawandel)
  • Holzzersetzung durch Pilze an bestimmten Baumarten
  • Möglichkeiten der Baumpflege bei der Behandlung pilzbefallener Bäumen
  • Übungen zur Pilzbestimmung
  • Exkursionen zu pilzbefallenen Baumbeständen

Voraussetzungen

  • keine speziellen, Artenkenntnisse der Bäume von Vorteil

Dauer

  • 16 Unterrichtstunden

Kosten

  • 275,- € umsatzsteuerfrei

Termine und Buchung

  • Die aktuellen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie hier aufgeführt.
  • Anmeldeschluss zwei Wochen vor Kursbeginn

Buchungsübersicht

Schadpilze an Bäumen

Beginn: 18.09.2018, 09:00
Ende: 19.09.2018, 16:00
Ort: Konrad-Zuse-Str. 3, 37671 Höxter

Faltblatt Baumkontrolleur

Faltblatt Baumkontrolle